recycleDie Portfoliomanagementprozesse werden oft als ein End-to-End-Prozess betrachtet, bei dem neue Projektanforderungen als Input in das Portfolio gelangen und Projektergebnisse als Output des Prozesses. Aber im Grunde genommen spiegelt dies nicht die Realität wider. Die Projektergebnisse sind der Grund dafür, ein Portfolio zu betreiben und alle diese wichtigen Projekte durchzuführen. Genau im operativen Geschäft werden die Erträge realisiert, was zeigt, dass wir die richtigen Investitionen getätigt haben.

Der Betrieb der Projektergebnisse löst eine neue Projektnachfrage nach den 4 E's aus.

  • Erweitern - Verbesserung durch die Aufnahme neuer Funktionen. Dies könnte ein neues Projekt auslösen, um eine neue Version der Lösung zu erstellen..
  • Expandieren - mehr Nutzen aus der Lösung ziehen. In einer komplexen Umgebung (z.B. globale Organisation) ist ein Ausroll-Projekt erforderlich.
  • Ersetzen durch etwas anderes, um die Anforderungen zu erfüllen. Dies führt in der Regel zu einem neuen Projekt.
  • Eliminieren - die Lösung wird nicht mehr benötigt, da die Anforderung nicht mehr vorhanden ist. Um jedoch eine laufende Anwendung ausser Betrieb zu nehmen, ist oft ein Projekt erforderlich.

Neue Projektnachfrage entsteht in der Betriebsphase eines Projekts und ist damit das fehlende Bindeglied zwischen dem traditionellen End-to-End-Portfoliomanagement und dem ganzheitlichen Zyklusansatz.

Die Betriebsphase ist auch sehr wichtig, um das Nutzenmanagement zu verfeinern, da wir messen können, ob die Projekte das halten, was sie versprochen haben.

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account